Arezzo

  • Piazza Grande
  • Loggia Vasari mit schönen Cafés
  • Dom
  • Eines der vielen Antiquitätengeschäfte
  • Modell der Stadt Arezzo

Arezzo liegt im Osten der Toskana und steht deswegen nicht auf dem Reiseprogamm eines jeden Toskana-Reisenden. Ein Besuch der Provinzhauptstadt ist jedoch auf jeden Fall ein Ausflug wert.

Arezzo ist in Italien vor allem berühmt als Stadt des Antiquitätenhandels. An jedem ersten Wochenende des Monats findet ein großer Antiquitätenmarkt (Fiera Antiquaria) statt, außerdem gibt es auch zahlreiche Antiquitätengeschäfte, die täglich zu einem Besuch einladen. Das Kunsthandwerk (vor allem die Schmuckherstellung) und die Restaurierung von Antiquitäten haben in Arezzo eine lange Tradition. Auch als Filmstadt ist Arezzo in jüngster Zeit bekannt geworden, z.B. wurden auf der Piazza Grande einige Szenen des Films "Das Leben ist schön" von Roberto Benigni gedreht.

Kunstinteressierte wandeln in Arezzo auf den Spuren des Malers der Frührenaissance Piero della Francesca, dessen Hauptwerk "Kreuzlegende" in der Kirche San Francesco zu besichtigen ist. Berühmte Söhne der Stadt sind unter anderem der Humanist und Dichter Francesco Petrarca sowie Giorgio Vasari, berühmter Baumeister der Uffizien in Florenz.

Das Zentrum des berühmten Antiquitätenmarktes ist die Piazza Grande, der ehemalige Marktplatz. Unter den Bögen der Loggia Vasari auf der Nordseite des Platzes gibt es schöne Cafés und Restaurants, die zum Verweilen einladen. Arezzos Flaniermeile mit vielen schönen Geschäften ist der Corso Italia.