San Gimignano - das Manhattan der Toskana

  • San Gimignano - die Türme sind schon aus der Ferne sichtbar.
  • Viele kleine Geschäfte laden zum Bummeln ein.
  • In den vielen kleinen Weingeschäften können Sie lokale Weine kaufen.
  • Auch für kleine Kinder findet sich ein Souvenir.

San Gimignano, auch das "Manhattan der Toskana" genannt, ist ein kleines mittelalterliches Städtchen, berühmt durch markante Türme, die bereits von weit her sichtbar sind. Von den 71 Geschlechtertürmen, mit denen die einzelnen Familien ihre Macht demonstrieren und sich an Höhe überbieten wollten, sind noch 15 übrig geblieben.

Obwohl San Gimignano inzwischen sehr touristisch ist, hat es seinen Reiz nicht verloren. Die Altstadt ist sehr schön renoviert, sodaß man hier einen einmaligen Eindruck einer mittelalterlichen Stadt gewinnt.

Betreten Sie die Stadt durch eines der Stadtore und bummeln Sie an zahllosen Delikatessen- und Souvenirgeschäften weiter zur Piazza della Cisterna. Die Geschäfte sind in der Regel geschmackvoll und bieten toskanische Spezialitäten, Handwerkskunst und Lederwaren. Weinhandlungen, wo Sie auch den typischen Weißwein von San Gimignano, den Vernaccia, finden, ergänzen das Angebot.

Die Piazza della Cisterna gilt als einer der hübschesten Plätze der Toskana und ist von Palästen mit Cafés umgeben. Eine Eisdiele, die sich damit rühmt, das beste Eis der Welt zu verkaufen, ist ein besonderer Anziehungspunkt für Familien mit Kindern.

Von den von uns vermittelten Landgütern Il Poggio und Tenuta di Sticciano ist San Gimignano ein ausgezeichnetes Ziel für einen Halbtagesausflug am Nachmittag.